[Wiesbaden/Hamburg] Im Zuge der Offenlegung der Halbjahresergebnisse haben wir ein Research-Update zur Aktie der Traumhaus AG mit Sitz im hessischen Wiesbaden veröffentlicht.

Die Traumhaus AG setzte ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2019 wie avisiert fort. Der Konzernumsatz stieg um 21,8% auf EUR 32,0 Mio., die Gesamtleistung um 33,4% auf EUR 32,6 Mio.

Das Unternehmen erhöhte zudem Anfang Oktober das Grundkapital durch Ausgabe 73.956 neuer Aktien zum Preis von EUR 15,25 auf EUR 4,429 Mio. Aus der Privatplatzierung bei institutionellen Investoren flossen der Gesellschaft brutto EUR 1,128 Mio. zu. Neben der erwünschten Steigerung der Eigenkapitalquote (2018: 15,2%; Zielwert: 25%) konnte bei Ausschluss des Bezugsrechts der Altaktionäre auch der Free float des Wertpapiers ausgeweitet werden. Damit soll die Attraktivität der Aktie am Kapitalmarkt weiter erhöht werden.

Die Traumhaus AG will den Erlös vor allem in die regionale Expansion investieren. Im ersten Halbjahr wurden bereits bundesweit Grundstücke für knapp EUR 4,8 Mio. erworben. Bis Jahresende sollen weitere Flächen im Wert von EUR 30 Mio. angekauft werden.

Unser Analyst Karsten Rahlf hat in seiner Prognose die Werte je Aktie an die geänderte Aktienzahl angepasst. Er geht wie das Unternehmen davon aus, dass der größere Free float und die gestiegene Eigenkapitalquote die Attraktivität der Aktie weiter erhöhen werden. Sein Kursziel lautet unverändert EUR 22,00, das Anlageurteil “Kaufen”.

Lesen Sie die vollständige Studie in unserem Research-Bereich.

Translate
Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten ein Angebot? Gerne können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen. Wir werden Sie dann schnellstmöglich kontaktieren.

X
Kontakt © 2018 SRH AlsterResearch AG. All rights reserved.